Meine Meinung zu...

Piercing & Tattoo´s

Meine Meinung ist, dass jeder mit seinem Körper das tun kann was er will... Egal welche Haarfarbe, wie viele Piercings, Tattoo´s oder sonstiges. In diesem Post beschreibe ich meine Erfahrungen.


Das Wichtigste ist sich selbst wohl zu fühlen und da sollte man sich von niemandem verbiegen lassen! 

Mit ca 13 wollte ich ein Bauchnabel. Ich überredete meine Eltern und bekam es mit 14 zu Ostern geschenkt. Die Bedingung meiner Mama war jedoch, dass ich es bei einem Arzt machen lassen sollte. Auch eine Freundin hatte ihres bei einem Arzt stechen lassen und war total zufrieden. Beim Arzt bekam ich dann erst mal eine Betäubung um den Bauchnabel herum & konnte ganz entspannt beim stechen zuschauen. Ich trage mein Piercing heute noch und bin immer noch total zufrieden, es sitzt perfekt an der richtigen Stelle und ich hatte nur sehr wenige Probleme mit Entzündungen.

Was ich schon länger wollte ist ein Tattoo. Ich mag Tattoos eher klein, an unauffälligen Stellen & mit Bedeutung. Also habe ich mich für einen Schriftzug an der Fußinnenseite entschieden, der mich an einen besonderen Menschen erinnern soll. Ich hatte den Plan schon ca zwei Jahre, drückte mich jedoch vor einem Besuch beim Tätowierer. Meine Freundinnen schleppten mich dann eher spontan dorthin und ich machte einen Termin. Ein paar Tage vorher hatte ich schon ein mulmiges Gefühl, vor Allem weil meine Familie davon nichts wusste, da sie eher gegen Tattoos sind. Als ich dann mit zwei Freundinnen beim Tätowierer war hatte ich anfangs totale Panik wegen den Schmerzen...diese Angst war jedoch unnötig da es wirklich auszuhalten war & nach einer halben Stunde war ich dann auch schon fertig. Der Schriftzug ist im Endeffekt ein wenig größer geworden als er eigentlich sollte & schaut jetzt bei Ballerinas und High- Heels ein wenig raus, ist aber total schön gestochen. An Anfang war es schon ein komisches Gefühl für immer etwas auf der Haut stehen zu haben, mit der Zeit gefällt´s mir aber immer besser. 

Zur Pflege: 
Ich sollte dreimal am Tag Bepanthen auf die Stelle tun & musste nach zwei Wochen zur "Nachuntersuchung". Wenn ich Schuhe trug musste ich den Fuß nachdem ich ihn eingecremt hatte in Folie wickeln und diese nach drei Stunden wechseln. Zuhause trug ich den Fuß meist offen. Nach ca 3 Wochen schorft?! sich das Tattoo immer noch ein wenig ab. Das abschorfen stellte ich mir eigentlich ganz anders vor, eher wie bei einer verkrusteten Wunde... eigentlich geht aber nur ein wenig schwarze farbe ab und ist eher als würde man sich ein bisschen Haut abkratzen. Am ersten Tag nach dem Stechen hat das Tattoo noch ein wenig gebrannt und gejuckt, aber danach merkte ich eigentlich nichts mehr. Beim Duschen sollte das Wasser nicht zu heiß sein und am besten keine Seife auf das Tattoo kommen. Baden, Schwimmen, Sauna und sonnen sollte man 6-8 Wochen nach dem stechen erst mal lassen.

Nach zwei Wochen bin ich jetzt wirklich froh wieder Schuhe ohne die störende Folie tragen zu können. ( Vor allem meine geliebten Kuschelstrüpfe haben mir gefehlt). Cremen tue ich noch weiter bis sich das ganze Tattoo abgeschorft hat und im Dezember habe ich einen Termin zum nachstechen. Auf das Endergebnis bin ich total gespannt!

Wie steht Ihr zu diesem Thema? Habt ihr selbst Piercings oder Tattoos?

Kommentare:

  1. Wieso zeigst du kein Foto? Mich hätte das jetzt schon interessiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da es im Moment noch am abheilen ist sieht`s noch ein wenig ungleichmäßig aus... nach dem nachstechen und endgültigem abheilen gibt's aber einen neuen Post dann auch mit Bild :-)

      Löschen

Ich freue mich über jede Rückmeldung & eure Meinungen!